Stern

Weihnachten rückt immer näher und dieses Jahr steht unser Weihnachtsbaum schon etwas früher als gewöhnlich. In meiner Kindheit war es immer ein großes Ereignis den Weihnachtsbaum am Morgen des 24.12. aufzustellen und  zu schmücken, damit wir beschäftigt waren und nicht ständig gefragt haben, wann denn endlich der Weihnachtsmann kommt. So langsam ist man aber dann doch aus dem Alter raus. Dieses Jahr gibt es einen etwas anderen Weihnachtsbaum und zwar  einen kleinen aber feinen Baum aus Treibholz. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wie denn Treibholz und Weihnachten zusammen passen? Aber ich finde das Ergebnis spricht für sich. Guckt selbst:

Das Treibholz hab ich bei Ebay ersteigert. Da gibt es auch Pakete mit unterschiedlich großen Hölzern.

Treibholz

Als Bodenplatte habe ich ein größeres Stück Holz benutzt. Darin habe ich ein Loch gebohrt und einen dünnen Holzstab hineingesteckt, damit ich dann darauf die einzelnen Treibhölzer aufeinander stapeln konnte. Durch alle Treibhölzer habe ich ein Loch gebohrt und dann nacheinander immer mit einem gewissen Winkel aufeinander gesteckt.

Tannenbaum1

Die kleinen dünnen Treibhölzer ganz oben, sowie den weißen Stern, hab ich mit Heißkleber angebracht.

Stern

Bei der farblichen Gestaltung habe ich mich klassisch für rot weiß entschieden, aber ohne die normalen Weihnachtskugeln sondern eher mit Einzelstücken, die ich in den verschiedensten Läden gefunden habe. Für die Beleuchtung habe ich eine Kette mit Sternen verwendet. Ich finde, dadurch bekommt der Baum einen sehr natürlichen Look. Und fertig ist unser Weihnachtsbaum 2013.

Tannenbaumschmuck

 

Tannenbaum2

 Vielleicht eine Idee zum Nachmachen für’s nächste Jahr?

Written by Tina

Leave a Comment