Paris

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch weder eine Bastelidee, noch versuche ich mit einem Backrezept euch das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen. Heute möchte ich euch eine meiner Lieblingsstädte zeigen: Paris! Die Stadt der Liebe :)

Und es wird heute so richtig romantisch. Meine bessere Hälfte und ich haben nämlich dieses Jahr unseren 6. Hochzeitstag in Paris verbracht! Das Beste daran war aber, dass ich bis kurz vor Reisebeginn noch nicht einmal etwas davon wusste 😉 Ganz ehrlich: so ein Hochzeitsgeschenk wünscht sich doch jeden Frau, oder? Ich war auf jeden Fall vollkommen sprachlos!

Kurze Zeit später hatten wir dann auch schon unsere Sachen gepackt und los ging die Reise!

Paris

Was macht eine begeisterte Macaron-Bäckerin als erstes, wenn sie in Paris ankommt? Natürlich! Echte Pariser Macarons kaufen. Einer unserer ersten Stopps war dann auch ein Shop von Pierre Hermé. Dort haben wir eine kleine Auswahl dieser kleinen Verführungen erstanden und haben es uns erstmal auf einer Parkbank gemütlich gemacht und „gefrühstückt“ 😉 Unser Flug nach Paris ging übrigens schon um 6.30 Uhr morgens, so dass das eigentliche Frühstück etwas kurz kam 😛 Und was kann ich sagen: die Macarons waren wirklich ein Traum!

Paris

Unser Hotel lag im Viertel Montparnasse. Wir wohnten also ziemlich zentral und haben so gut wie jede Strecke zu Fuß erledigt. Da es nicht unser erster Besuch in Paris war, haben wir versucht, auf dieser Reise auch ein paar nicht so gängige Viertel und Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Am ersten Tag (nach der Macarons Stärkung) sind wir zum Friedhof  „Cimetière du Montparnasse“ gelaufen. Hier findet ihr unter anderem das Grab von Jean Paul Sartre. Weiter ging es über den Park „Le Jardin du Luxembourg“ in Richtung Notre-Dame. Ein Viertel, welches uns auf dem Weg besonders aufgefallen ist, war das Quartier Latin. Kleine Gassen, viele nette Restaurants und buntes Treiben. Von der Kathedrale Notre-Dame sind wir dann auf der anderen Seite am Louvre vorbei zum Eiffelturm gelaufen.

Paris Paris

Es ist einfach beeindruckend, wenn man mitten unter diesem wahnsinnigen Monument steht.

So, jetzt habe ich euch in etwa beschrieben, wo wir überall hingelaufen sind. Nun ratet mal, wie viele Kilometer wir am ersten Tag gelaufen sind. Ich musste die Route bei Google Maps einzeichnen, weil ich abends einfach nur tot (aber glücklich) ins Bett gefallen bin und wissen wollte, was meine Füße den Tag über leisten mussten. Und es waren in etwa 18km!!!! Aber das war ja erst der 1. Tag 😉

Am 2. Tag ging es hoch in das Viertel Montparnasse und zur „Sacre Coeur“. Der Weg nach oben verlangt einem schon einiges ab, aber gleichzeitig sind die schmalen Gassen und die Plätze mit den vielen Künstlerständen wunderschön.

Paris

Und wenn man oben angekommen ist, wird man mit einem herrlichen Blick über die Stadt belohnt.

Paris

Eine weitere sehr schöne Aussicht hat man natürlich auch vom „Arc de Triomphe“. Ich liebe es dort oben zu stehen und das Getummel auf den Straßen zu verfolgen. Außerdem man hat die Gelegenheit von oben noch einmal die Strecke nachzuverfolgen, die man schon zu Fuß zurückgelegt hat 😉

Paris

Am 2. Tag haben wir uns abends ein schönes Restaurant im Quartier Latin gesucht und sind nach einem leckeren 3 Gänge-Menü bei Nacht durch die Stadt geschlendert.

Paris

Das Wochenende ging natürlich viel zu schnell rum. Und kaum in Paris gelandet, mussten wir auch schon wieder zurück zum Flughafen. Eigentlich wollte ich unbedingt zu Ladurée um auch hier die Macarons zu probieren. Aber die Shops waren immer so voll und die Leute standen teilweise bis raus auf die Straße, so dass ich unsere kurze Zeit nicht mit Schlange stehen vergeuden wollte. Aber der Pariser Flughafen hatte zum Glück eine Überraschung für mich parat :) Es gab einen kleinen Ladurée-Wagen. Jippiiieeehh !!

Paris

Unser Paris-Wochenende wäre auch so ein Traum gewesen. Aber diese kleinen Dinger haben dem Ganzen noch einmal das i-Tüpfelchen aufgesetzt.

Welches sind eure Lieblingsstädte? Wo lohnt es sich ein verlängertes Wochenende zu verbringen?

Wir schwelgen auch schon wieder im Fernweh und sind gerade dabei schon unsere nächste Reise in 2015 zu planen :) Diese geht etwas mehr in die Ferne. Wohin genau, verrate ich euch aber erst später 😉

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Eure Tina

Written by Tina

Leave a Comment